Der Natur ganz nah

Jungen-WG zeltet an der Kiesgrube zu Leipzig

Am Samstag, den … brachen unsere beiden Schmiedeberger Jungen-Wohngruppen zum Wochenendausflug in die Nähe zu Leipzig auf. Es lag eine circa zweistündige Fahrt nach Leipzig vor uns.
An der Kiesgrube angekommen, war es bereits ein Erlebnis für die Kinder, unsere neuen Zelte aufzubauen. Unser Lager bestand aus drei Wurfzelten, einem Igluhaus und den 2 Zelten der Betreuer. Ein Zeltlager entstand. Schön war es zu erleben, dass die Kinder von den Badegästen Anerkennung und Zuspruch für ihren Teamgeist beim Aufbau erhielten. Dies sind sie aus ihrem doch meist problembelasteten Alltag nicht gewohnt.
Die Kinder verbrachten den Nachmittag damit, die mitgebrachten Boote, Wasserspielzeuge und das Stand-up-Paddel auf dem Wasser auszuprobieren. Die kleinen Misserfolge gerieten durch eine ausgedehnte Wasserschlacht in Vergessenheit. Die größeren Jungs durften am Nachbarteich, in Absprache mit dem Besitzer, von den „Klippen“ springen und sich einander verrückte Stunts und Kunststücke vorführen. Die jüngeren verbrachten die Zeit damit, die kleinen Laubfrösche zu beobachten und ihnen im Graß zu zusehen. Ein Bewohner der Gruppe verbrachte den Tag in Leipzig am Kopfbahnhof und genoss es selbstständig seiner großen Leidenschaft nachzugehen, er schaute sich vollen Enthusiasmus die ein – und ausfahrenden Züge an.
Den sonnigen Tag ließen wir um die selbstgebaute Feuertonne ausklingen, der Stockteig durfte dabei nicht fehlen. Unser Highlight geschah jedoch gegen Mitternacht, gemeinsam beobachteten wir die unzähligen Glühwürmchen, die sich in unserem Zeltlager zeigten. Welch ein Erlebnis für Kinder!
Am darauffolgenden Tag spielten wir im Wasser und grillten zum Abschluss, auch ein Wege-Eis durfte nicht fehlen. Auf der Rückfahrt schliefen alle Kinder in den Autos.

Kurzum: es war ein erlebnisreiches und schönes Wochenende, welches nicht nur die Kinder genossen haben.