Ferienfahrt des Kinderheims nach Elblag in Polen

Am 4.8.2014 startete die therapeutische Wohngruppe in Schmiedeberg ihre Ferienfahrt. Das Ziel hieß Elblag in Polen. Mit insgesamt 11 Kindern und 5 Betreuern begann die Reise in die  ca. 800 Km entfernte, idyllische Kleinstadt. Alle waren voller Vorfreude bald in der polnischen Ostsee baden gehen zu können. Mit genügend Verpflegung und guter Laune konnte dann die zwölfstündige Fahrt begonnen werden.

Am-StrandNach einer anstrengenden, langen Fahrt, konnten gegen 22 Uhr die Bungalows bezogen werden. Wir befanden uns am Reiseziel auf einem wunderschönen, direkt am Fluss gelegenen Campingplatz. Die Kinder bezogen mit Freude ihre Zimmer. Es gab zwei Vierbettzimmer und ein Dreibettzimmer, welche alle mit WC und Dusche ausgestattet waren. Schon am nächsten Morgen, nach dem Frühstück brachen wir auf und fuhren mit Allen gemeinsam an die Ostsee zum Baden. Bei wunderschönem Wetter am Strand angekommen, sprangen Alle freudestrahlend in das kühle Nass. Doch nicht nur Baden konnte man dort. Am Strand gab es die verschiedensten Beschäftigungsmöglichkeiten. Ein Fußballplatz, ein Volleyballplatz und natürlich das Sandburgenbauen dienten stets zur Unterhaltung unserer Kinder. Auch im Wasser konnten wir den Kids mit Wasserspritzpistolen, anderen Wasserspielzeug und Bällen viel Freude bereiten.

StadtrundfahrtDen Kindern gefiel es so sehr am Strand, dass wir wahrscheinlich jeden Tag hätten Baden gehen können. Aber etwas Kultur muss auch sein. Ein großes und spannendes Erlebnis war sicherlich der Ausflug nach Danzig. Eine wahrhaftig großartige Stadt. Tolle Gebäude und Sehenswürdigkeiten konnten wir begutachten. Auch das Essen auf dem Markt stellte eine Bereicherung für unseren Ausflug dar. Als Höhepunkt aber ist unsere Stadtrundfahrt zu erwähnen. Mit einem Elektromobil konnten wir die wohl schönsten Ecken der Stadt erkunden. Die Kinder waren hellauf begeistert.

KanutourAuf dem Campingplatz gab es für unsere Kinder auch verschiedene Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Trampolin, Fußballplatz, Tischkicker, Tischtennis und Volleyballplatz standen jedem frei zur Verfügung. Das Highlight aber für unsere drei größeren Bewohner war sicherlich die Kanutour, welche direkt vom Campingplatz aus gestartet werden konnte.

Auch die Kleinstadt Elblag erkundeten wir. Die Kirche wurde besichtigt, im Brunnen gebadet, Anglern zugeschaut und natürlich Eis gegessen. Stets  bezogen wir die Kinder mit in den Aktivitätenplan ein. Natürlich waren wir sehr oft am Strand, wo sich jeder individuell austoben konnte. Einige unserer Kinder waren das erste Mal in ihrem Leben im Meer baden.

Abends kochten wir auf dem Campingplatz mit den Kindern zusammen. Ein tolles Ereignis war sicherlich das gemeinsame Langos zubereiten. Jeder durfte mit anpacken und hatte sichtlich Gefallen daran gefunden.

Im-OutdoorparkSo gingen die Tage ins Land und unsere Kinder konnten ihrem Alltag etwas entfliehen. Ohne Anforderungen und sehr freudebetont sah die Freizeitgestaltung aus. Am letzten Tag fuhren wir in einen Vergnügungspark. Hüpfburg, Ritterspiele, Tierpark und Floßfahrt waren nur einige Attraktionen. Jeder tobte sich nochmal aus und konnte das schöne Wetter im Outdoorpark genießen.

Jedes Kind konnte neue Erfahrungen machen. Ein anderes Land, andere Sitten und eine andere Währung brachten viel Schwung in den Alltag und ständig neue Gesprächsthemen. Durch den ständigen Kontakt, rückten Alle etwas enger zusammen und durch die tollen gemeinsamen Erlebnisse konnte viel Beziehungsaufbau geleistet werden. Intensive Gespräche und auch gemeinsame Interessen konnten geführt und gepflegt werden.

Wir danken für die tolle Unterstützung, so dass wir unseren Kindern ein solch tolles Erlebnis ermöglichen konnten. Somit war unsere Ferienfahrt ein voller Erfolg!