„Uns geht es gut!“ – Ferienfahrt der Mädchenwohngruppe

Unser-AutoDie Therapeutische Mädchenwohngruppe Bärenstein startete am Montag, dem 11.08.2014, mit insgesamt acht Bewohnerinnen und drei Betreuerinnen, voller Vorfreude und mit ausreichend Gepäck in die langersehnte Ferienfahrt nach Ungarn.

Nach einer mehrstündigen Autoreise kamen wir in Siófok, einer Stadt am östlichen Südufer des Balaton an. Die Stadt ist mit knapp 25.000 Einwohnern die größte Gemeinde am See.

Im HotelIhr Name setzt sich aus dem Namen des Flusses Sió und eines früheren Dorfes Fok zusammen.

In diesem Ort bezogen wir gegen Mittag im Hotel Stella unsere Hotelzimmer mit Halbpension.

Das Hotel ist ein 2** Sterne Hotel und befindet sich in einer parkähnlichen Anlage am Goldstrand von Siófok, in unmittelbarer Nachbarschaft des Erlebnis- und Wellnessbades Siófok. Nur 100m vom Hotel entfernt lag das Ufer des Balaton mit einem der größten Freistrände des Plattensees, welchen wir kostenlos nutzen konnten. Hier befand sich neben der großen Liegewiese, dem Wasserskizentrum und der großen Wasserrutsche auch ein Verleih für Tretboote.

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen und unsere Mädchen ihre Koffer ausgepackt hatten, zogen wir unsere Badesachen an und erkundeten zuallererst gemeinsam den Balaton, welcher 79 km lang und 7,8 km breit ist. Dort badeten wir, sonnten uns auf unseren ausgebreiteten Strandtüchern und tauschten unsere ersten Eindrücke miteinander aus.

Benediktiner Abteikirche in TihanyAm Dienstag frühstückten wir am Morgen erst einmal ausgiebig und verbrachten den Rest des Tages mit Baden, Tretbootfahren und Rutschen auf der Riesenrutsche und dem Wasserspielplatz und genossen dabei das tolle Wetter am Balaton in vollen Zügen.

Am nächsten Morgen ließen wir es uns wieder einmal beim Frühstück schmecken und schlenderten im Anschluss gemütlich zur Mittagszeit über eine Shopping-Meile. Der Zirkusbesuch am Abend bot dann den Höhepunkt des Tages und alle amüsierten sich über die lustigen Darbietungen des Clowns und alle anderen Attraktionen.

Der Donnerstag war unser großer Kulturtag. An diesem Tag fuhren wir allesamt in das Stadtzentrum von Siófok und besichtigten dort den Wasserturm auf dem Freiheitsplatz, sowie die Römisch-Katholische-Pfarrkirche. Am Nachmittag nutzten wir die Möglichkeit einer Überfahrt mit der Fähre auf die Halbinsel Tihany und schauten uns dort die Benediktiner Abteikirche mit dem Ordenshaus an. Orgel in der Benediktiner Abteikirche TihanyDie Mädchen waren begeistert von der riesigen Orgel und der wunderschöngestalteten Kirche. Und auch die aushängenden Informationen zum Ordenshaus, wie beispielsweise die Tafel zur heiligen Maria oder der Ablauf im Kloster wurden von allen mit Interesse gelesen.

Je nach Lust und Laune unserer Mädchen verbrachten wir auch die verbleibenden Tage in Siófok mit zahlreichen abenteuerlustigen, aber auch entspannenden Aktivitäten.
Go-Kart-fahrenSo suchten wir zum Beispiel den Nervenkitzel beim Go-Kartfahren oder besuchten den Reiterhof „Bella“ in Siófok, wo unsere Mädchen die Möglichkeit geboten wurde zu Reiten, Hundewelpen anzuschauen, Esel, Kamele, Spucklamas, Ziegen uns noch viele mehr zu besichtigen und zu streicheln.

Ausritt

 

 

Am Montag, den 18.08.2014 machten wir uns schließlich wieder auf den langen Weg zurück nach Deutschland.

Während der Ferienfahrt konnten unsere Mädchen ihren Grundbedürfnissen nachgehen und dem Alltag entfliehen. Es wurde ihnen die Möglichkeit geboten zahlreiche neue Erfahrungen zu machen und fremde Kulturen zu entdecken. Durch den engen Kontakt und die gemeinsamen Erlebnisse wurde das Gruppengefühl gestärkt und es gab viel Zeit und Raum für intensive Gespräche und einen noch intensiveren Beziehungsaufbau.

Wir danken hiermit für die tolle Unterstützung für diese gelungene Ferienfahrt!Aktion Kindern Urlaub schenken