Sommerfest des kleinen Behindertenkreises

Im kleinen Behindertenkreis der Diakonie treffen sich seit Frühjahr 1978 einmal im Monat an einem Samstagnachmittag Menschen mit und ohne Behinderung zu einer dreistündigen Zusammenkunft. Dieser Nachmittag soll eine Möglichkeit sein, dem Alleinsein zu Hause oder dem Heimalltag zu entfliehen. Meist sind wir dabei in den Räumen der Tagespflege des Diakonie-Altenpflegeheimes in Dippoldiswalde Alte Dresdner Str. 9. Wir basteln, spielen, sehen Reiseberichte oder hören Buchlesungen. Gern gehen wir auch einmal im Jahr nach Schmiedeberg kegeln.

In der alten SchmiedeAm 20. Juni 2015 traf sich der kleine Behindertenkreis zum alljährlichen Sommerfest.

Leider hatte der Sommer gerade eine Pause eingelegt und wir konnten uns aufgrund der Kälte und des Regens nicht im Garten aufhalten. Zu unserem Glück durften wir uns in die Alte Schmiede in Reinholdhain setzen. Dort konnten wir uns anschauen, mit welchen Werkzeugen zu früheren Zeiten Schmiede ihre Arbeit verrichteten. Wir entdeckten den Meisterbrief des letzten Reinholdshainer Schmiedes, Hämmer und Zangen, leider gab es keine Schmiedefeuer mehr.

Mit einem Quiz und einem in unserer Gruppe sehr beliebten Würfelgewinnspiel verging die Zeit wie im Fluge. Außerdem gab es viel von Urlaubsplänen und Ausflügen zu erzählen.

In einer Regenpause grillte Herr Geißler leckere Würste für uns. Frau Geißler und Frau Kunath versorgten uns mit Nudelsalat und Getränken.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Zusammensein im September. Dazu sind wir von Frau Dombois, Landtagsvizepräsidentin, in den sächsischen Landtag eingeladen.

Beitrag: Marlies Kunath – Behindertenberatung