Wanderausstellung “Arbeit+Behinderung: Eine Einstellung, die sich lohnt“

Anlässlich des europaweiten Protesttages für die Gleichstellung der Menschen mit Behinderung am 5. Mai 2015 findet im Dachgeschoss des Diakonie Altenpflegeheimes Dippoldiswalde Alte Dresdner Str. 9 eine Ausstellung statt. Zu sehen ist die Wanderausstellung unter dem Thema “Arbeit+Behinderung: Eine Einstellung, die sich lohnt“.
In Sachsen sind ca. 11.000 Menschen mit Behinderung auf der Suche nach einem Job. Der überwiegende Teil von ihnen ist gut qualifiziert. Während die allgemeinen Arbeitslosenzahlen zurückgehen, stagniert die Zahl der Arbeitssuchenden mit Behinderung. Oft wurden sie in Zielberufen ausgebildet, in denen Nachfrage nach Fachkräften besteht. Und dennoch: vielfach werden Menschen mit Behinderung nicht als das anerkannt, was sie in Wirklichkeit sind: Fachkräfte für die Unternehmen.
Die Allianz Arbeit+Behinderung besteht aus 21 Partnern aus Wirtschaft, Politik, Sozialleistungsträgern und Verbänden behinderter Menschen. Gemeinsam werben sie mit dem Slogan: „Menschen mit Behinderung- Fachkräfte für ihr Unternehmen“. Häufig sind es vermeintliche Vorurteile und fehlendes Wissen über Behinderung und Unterstützungsmöglichkeiten, die Unternehmen an der Einstellung von Menschen mit Behinderung hindern.
Informationen zu diesem Thema gibt die Wanderausstellung „Arbeit+Behinderung“, die vom Kommunalen Sozialverband Sachsen in Auftrag gegeben wurde.
Diese Ausstellung kann besucht werden in der Zeit vom 27.04. bis 08.05.2015 im Dachgeschoss des Diakonie Altenpflegeheimes Alte Dresdner Str. 9 zu den Öffnungszeiten Montag, Dienstag und Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr.

Bitte informieren Sie über diese Ausstellung oder berichten Sie darüber, so können Sie unseren Kampf für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt aktiv unterstützen. Diese Ausstellung ist eine Fortführung des Prozesses, den die AG „Hilfen für behinderte Menschenim Landkreis“ mit ihrer Aktion in den vergangenen Jahren mit dem Pressegespräch und dem Markt der Möglichkeiten angestoßen hat.

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Marlies Kunath – Behindertenberatung