Zum Kindertag, da war was los…

Am 1. Juni starteten wir pünktlich 8:00 Uhr zu unserem Kindertagsausflug. Mit einem Bus, nur für uns, fuhren wir zum Weidegut Colmnitz. Dort erwartete uns Frau Deubel und begrüßte uns. Alle Gruppen bekamen eine Schatzkarte vom Weidegut. Bevor wir aber eine Schatztruhe öffnen konnten, mussten wir verschiedene Aufgaben erfüllen. Unsere 1. Station führte uns zur Ruine des Weidegutes. Dort hörten wir eine kurze Geschichte, über die Kinder, die dort früher wohnten und womit sie spielten. Danach legten wir selber aus Naturmaterialien ein Bild, genau wie die Kinder damals.

Bei der 2. Station gingen wir in den Bauerngarten und sammelten  alle möglichen essbaren Blüten und Kräuter. Diese verarbeiteten wir zu einem Salat und rührten einen Kräuterquark an.

Kindertag2Zwischendurch mussten wir nun Aufgaben lösen, um dann das Zahlenschloss an der Schatztruhe öffnen zu können. Unsere nächste Station führte uns zur Kräuteressigherstellung. Die verschiedensten Blüten und Kräuter kamen in eine kleine Flasche und alles wurde mit Essig aufgefüllt.  Das Ergebnis haben alle Kinder mit nach Hause genommen. Danach konnten die Kinder sich auf dem Spielplatz nochmal richtig austoben. Zum Mittagessen wurde gegrillt und wir aßen zu den Würsten unseren selbst hergestellten Quark und Salat. Das war lecker. Nach einer Spielpause ging es dann noch auf Wanderschaft. Die Mittelgruppenkinder und Vorschüler wanderten mit Frau Erler eine größere Runde um das Weidegut. Dabei erzählte Frau Erler über Heilpflanzen am Wegesrand und zeigte uns große Ameisenhaufen. Die jüngeren Kinder gingen eine kleinere Runde und ruhten sich dann im Schatten bei ein paar „Büchern“ aus. Nachdem wir uns alle wieder getroffen hatten, musste natürlich noch die Schatztruhe geöffnet werden. Vier Zahlenschlösser versperrten die Kiste. Aber  alle Gruppen zusammen konnten die Schlösser öffnen und die Schatztruhe konnte geöffnet werden. Was kam da alles zum Vorschein: Luftballons, Lupen, Seifenblasen und Gummibärchen. Was für eine Freude. Danach stärkten wir uns mit selbstgebackenen Kuchen, bevor uns der Bus wieder zurück zum Kindergarten brachte und ein aufregender Tag zu Ende ging.