Satzung

des Diakonischen Werkes der Ev.- Luth. Landeskirche Sachsens im Kirchenbezirk Dippoldiswalde e.V. vom 15. Dez. 1990, in der Neufassung durch den Beschluss der Delegiertenversammlung vom 7. Oktober 2009.

Präambel

Diakonie ist Wesens- und Lebensäußerung der Kirche. Sie ist Zeugnis durch Wort und Tat von Gottes Liebe zur Welt in Jesus Christus. Diakonie ist um das Wohl und Heil der Menschen bemüht, insbesondere dort, wo Menschen in Not und Konfliktsituationen geraten sind. Sie gewährt Hilfe und Beratung und richtet ihr Mühen darauf, die Ursachen von Not aufzudecken und zu beheben oder zu lindern. Der Verein ist seinem kirchlichen Auftrag verpflichtet. Er stützt sich dabei auf die Kirchgemeinden und deren Glieder und auf das Zusammenwirken der Kirchgemeinden im Kirchenbezirk.

Satzung Stand 10.2014